Wir beraten Sie.

Nutzen Sie unser Formular, damit wir Sie bestmöglich beraten können. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Wünschen Sie bereits ein Angebot?

Wir benötigen dann ein Aufmaß von Ihnen, um ein Angebot erstellen zu können. Bitte fügen Sie eine PDF Datei ein.

Wünschen Sie bereits ein Angebot?

Wir benötigen dazu eine Liste mit den Fenstermaßen oder eine Fassadenansicht mit Bemaßung. Bitte fügen Sie eine PDF Datei ein.

Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Bitte füllen Sie mindestens eines der beiden folgenden Felder aus.



Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere sie.
08161 884 90 22
Terrassen- und Balkondämmung mit Vakuumdämmung

Vakuumdämmung für
Ter­ras­sen und Balkone

Zum optimalen Wärmeschutz gehört auch die Dämmung von Terrassen und Balkonen. Dabei gilt der niveaugleiche Austritt als besonders "chic" oder auch notwendig zur Vermeidung von Stolperschwellen und einem barrierefreien Zugang. Die Vakuumpaneele sind wegen der geringen Aufbauhöhe der perfekte Dämmstoff für die Ter­ras­sen- und Balkondämmung.

Bei der Dämmung von Terassen mit Vakuumdämmpaneelen kann, je nach Gefälle, der übliche Bodenaufbau von 25-30 cm auf 10 cm verringert werden.

  • Versatzfreies Ausführen von Ter­ras­sen- und Balkondämmung
  • Vakuumdämmpaneele sind die ideale Lösung bei begrenzten Konstruktionshöhen
  • Vakuumdämmpaneele erlauben den Einsatz von Gefälledämmung, welche oberhalb oder unterhalb der Vacupor®-Schicht zu liegen kommt
  • Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für die Dämmung von Terrassen und Balkonen

Balkondämmung mit Vakuum Dämmpaneelen

Balkondämmung mit Vakuum Dämmpaneelen

Wird unter einer Balkonplatte neuer Wohnraum geschaffen oder sind bei einer Thermischen Sanierungen diese als Kührippe empfundenen Bauteile zu dämmen, so sind geringe Aufbauhöhen gefragt. Dafür ist VACUPOR® Vakuumdämmung  genau der richtige Dämmstoff. Nach dem bauseitigen Aufmaß wird ein Verlegeplan mit Angebot erstellt, sowie eine Schnittzeichnung für den Aufbau  mit U-Wertberechnung angefertigt. Mit diesen Angaben ist es für den Planer ein Leichtes die Ausführung mit Vakuumdämmung umzusetzen.

Terrassendämmung und Dachterrassendämmung mit Vakuum Dämmpaneelen

Terrassendämmung und Dachterrassendämmung mit Vakuum Dämmpaneelen

Mit den VACUPOR® VIPs ist ein barrierefreier Terrassenanschluss mit geringem baulichen Aufwand möglicht. Die Vakuumdämmpaneele sind so effizient, dass sie auf Grund der geringen Aufbauhöhe eine versatzfreie Ausführung von Terrassen, Loggias und Winergärten ermöglichen. Mit VACUPOR® können Terrassen- und Loggiadämmungen in eleganter Bauweise ausgeführt werden. Für die  baustellengerechte Verarbeitung liefern wir die passenden Vakuum Dämmpaneele in einer speziellen Ausführung für den Terrassenbau.


Passende Vakuumdämmpaneele für Balkondämmung und Terrassendämmung

Porextherm Logo

Wirkung der VIPs bei der Terrassen- und Balk0ndämmung

Hochdisperses Silikatpulver wird unter Vakuum in eine alubedampfte Kunststofffolie eingeschweißt. Das Wirkungsprinzip der Vakuumdämmpaneele basiert darauf, dass die Luft als Hauptwärmeträger eliminiert und der Wärmestrom minimiert wird. Die Vakuumdämmpaneele für die Balkon- und Terrassendämmung sind mit speziellen Kaschierungen, zum Beispiel Trittschallschutz, erhältlich. Zuverlässig, schnell und einfach zu verarbeiten – Vakuum Dämmung ist die ideale Lösung für perfekte Ergebnisse.

Vacuspeed® für Terrassen- und Balkondämmung

Die Basis von dem Vakuumdämmstoff VACUspeed® ist das bekannte Vakuum-Isolationspaneel (VIP) VACUPOR® von Porextherm®, das seit Jahren erfolgreich für eine hocheffiziente Dämmung von Terrassen und Balkonen eingesetzt wird. Durch eine große Bevorratung von VACUSPEED® Standardelementen können wir kurzfristig auch kaschierte Varianten für die Dämmung von Balkonen und Terrassen in drei Materialstärken liefern.

Wir sind Ihr kompetenter Vertriebspartner der VACUspeed® Vakuumdämmpaneele für Terrassen- und Balkondämmung in den Regionen Bayern, Sachsen, Berlin und Brandenburg.

Unsere Erfahrungen mit Vakuumdämmpaneelen

Abdichtung der Decke in einem Terrassenhaus

Ein Münchner Dachabdichter hatte den Auftrag die Decke über bewohntem Wohnraum in einem Terrassenhaus neu abzudichten. Gefordert wurde vom hinzugezogenem Energieberater ein U-Wert von 0,23W/qmK. Vorgeschlagen wurde eine PIR-Dämmung mit 100 mm. Da die Schwellenhöhe von der freigelegten Rohdecke zur vorhandenen Terrassentüre nur 15 cm mißt, kam dieser Dämmstoff nicht in Frage.

Deckendämmung in einem Passivhaus

In einem Bürotrakt eines Passivhausgebäudes soll die Untersicht der auskragenden Decke gedämmt werden. Gefordert war ein U-Wert von 0,14 W/qmK und eine geringe Dämmstärke, um dem auskragenden Baukörper eine optische Leichtigkeit zu geben.